Vergangenheit: Das Perfekt

Das deutsche Perfekt wird verwendet, um abgeschlossene Handlungen in der Vergangenheit auszudrücken. Es kommt häufig in der gesprochenen Sprache vor und wird oft anstelle des Präteritums verwendet, insbesondere im Alltag.

Um das Perfekt zu bilden, benötigt man das Hilfsverb „haben“ oder „sein“ im Präsens (Konjugation entsprechend dem Subjekt) und fügt das Partizip Perfekt des Hauptverbs hinzu. Zum Beispiel: „Ich habe gestern einen interessanten Film gesehen“ oder „Sie sind letztes Jahr nach Paris gereist“.

Übungen

Beispiel: Ich habe heute sehr lange geschlafen. [schlafen]

1.) Keiner meiner Lehrer Müller . [heißen]

2.) Ich zur Schule gehen . [sollen]

3.) Ihr unseren Lehrer nicht . [mögen]

4.) Wer hat meine Tasche ? [finden]

5.) Wir immer die besten Freunde . [sein]

6.) Mein Vater war da. Er aber nicht lange . [bleiben]

7.) Ihr es . [wissen]

8.) Ich diese Aufgabe nicht . [können]

9.) Wir das nicht . [müssen]

10.) Meine Eltern spät nach Hause . [kommen]

11.) Meine Eltern mich spielen . [lassen]

12.) Ihr das Geld und nie zurückgegeben. [nehmen]

13.) Mein Vater dich nach Hause . [bringen]

14.) Gestern wir zur Schule . [gehen]

15.) Letztes Jahr ich nicht in den Urlaub . [fahren]

16.) Goethe Faust . [schreiben]

17.) Das ich Ihnen doch . [sagen]

18.) Er ein Buch . [schreiben]

19.) Gestern hatte mein Bruder fast einen Unfall. Er Glück . [haben]

20.) Letzte Woche ich Tennis . [spielen]

21.) Meine Mutter mir den Schlüssel . [geben]

22.) Wir den neuen Film noch nicht . [sehen]

23.) Du die ganze Pizza ? [essen]

24.) Ich alle Bücher von Shakespeare . [lesen]

Antworten überprüfen >>

Alle Übungen zu "Konjugation"

Kontakt AGB Datenschutz