Übungen zu sein und haben

In der deutschen Sprache werden die Verben „sein“ und „haben“ für verschiedene Zwecke verwendet. Das Verb „sein“ wird benutzt, um eine Existenz, einen Zustand oder eine Identität auszudrücken, wie in „Ich bin Lehrer“ oder „Sie ist müde“. Das Verb „haben“ hingegen drückt Besitz oder das Vorhandensein von etwas aus, beispielsweise in „Ich habe ein Auto“ oder „Wir haben Zeit“.

Im Perfekt, Plusquamperfekt und anderen Zeitformen dienen „sein“ und „haben“ als Hilfsverben zur Bildung von zusammengesetzten Zeiten: „sein“ wird mit Verben der Bewegung und Zustandsveränderung verwendet, wie in „Sie ist gegangen“ (Perfekt) oder „Er war gekommen“ (Plusquamperfekt), während „haben“ mit den meisten anderen Verben verwendet wird, beispielsweise in „Ich habe gegessen“ (Perfekt) oder „Wir hatten gesehen“ (Plusquamperfekt).

Übungen

Beispiel: Bist du hungrig? Nein, ich habe gerade etwas gegessen.

1.) Paris in Frankreich und bekannte Sehenswürdigkeiten.

2.) Mein Freund älter als ich und einen Hund.

3.) Wer du? Wir dich noch nie gesehen.

4.) Mein Opa 60 Jahre alt und einen Hund.

5.) Ich froh, dass ich so gute Freunde .

6.) Wir zu Hause und Hunger.

7.) Ich zwei Brüder und ich 25 Jahre alt.

8.) Ich noch nicht geduscht. Ich spät!

9.) Wie Sie (formal) mit mir zufrieden? ich alles richtig gemacht?

10.) ich schön? Ja, du ein sehr schönes Gesicht.

11.) Du mit dem Auto gekommen? Nein, ich den Bus genommen.

12.) Ihr traurig, weil ihr gestern das Spiel verloren .

13.) Meine Tochter auf diesem Foto. Sie noch keine Kinder.

14.) Ich glücklich. Wir gestern in den Urlaub gefahren.

15.) Sie (formal) noch einen Wunsch? Unsere Nachspeisen sehr gut.

16.) Wir uns verlaufen. Wir verloren.

17.) Wie viele Schüler ihr in eurer Klasse? ihr genug Platz?

18.) Welche Tiere am gefährlichsten? Weiß nicht, aber Haie scharfe Zähne.

Antworten überprüfen >>

Alle Übungen zu "Konjugation"

Kontakt AGB Datenschutz