Übungen zu den deutschen Modalverben

Modalverben in der deutschen Sprache werden verwendet, um die Modalität einer Handlung auszudrücken, wie Möglichkeit, Notwendigkeit oder Fähigkeit.

Einige der wichtigsten Modalverben in Deutsch sind „können“, „müssen“, „dürfen“, „sollen“, „wollen“ und „mögen“. Beispiele für ihre Konjugation und Anwendung sind: „Ich kann schwimmen“ , „Du musst das Buch lesen“, „Er darf nicht ausgehen“, „Wir sollen pünktlich sein“, „Ich will nach Hause gehen“ und „Sie mag Kaffee trinken“.

Übungen

Beispiel: Das Auto ist in der Werkstatt. Du musst heute zur Arbeit laufen. [müssen / laufen]

1.) Ihr kein Bier trinken? ich euch etwas anderes anbieten? [möchten / können]

2.) Sie mir helfen? Das Projekt bis morgen fertig sein. [können / sollen]

3.) Du hart arbeiten, wenn du erfolgreich sein . [müssen / wollen]

4.) Er packen, damit er morgen in den Urlaub fahren . [müssen / können]

5.) Ich etwas trinken, ihr lieber etwas essen. [möchten]

6.) Sie (formal) etwas trinken? ich Ihnen etwas bringen? [möchten / dürfen]

7.) Er nach Deutschland, aber kein Deutsch sprechen. [wollen / können]

8.) Du hier nicht rein, du draußen warten. [dürfen / müssen]

9.) Ich meine Hausaufgaben machen, aber lieber spielen. [müssen / wollen]

10.) Ich Englisch sprechen. jetzt aber Deutsch lernen. [können / wollen]

11.) Wir nächste Woche die Küche . [müssen + putzen]

12.) Nächste Woche wir nach Berlin . [können + fahren]

13.) Ich mich bei Ihnen melden. Was Sie? [sollen / wollen]

14.) Ich für morgen meine Hausaufgaben . [müssen + machen]

15.) Ihr mir helfen, es aber nicht tun. [können / müssen]

Antworten überprüfen >>

Alle Übungen zu "Konjugation"

Kontakt AGB Datenschutz